News

Spiel des Jahres 2016: Das sind die Gewinner

Das Spiel des Jahres ist die wohl begehrteste Auszeichnung für die Brettspiel-Verlage. Die Jury hat auch dieses Jahr wieder getagt und heute die Sieger bekannt gegeben.

Die Auszeichnung „Spiel des Jahres“ ist für die Verlage von Brett- und Kartenspielen bares Geld wert, verspricht der Preis doch ein deutliches Wachstum der Absatzzahlen. Vergeben wird der Preis nicht durch die Spieler selbst, sondern durch eine Fachjury. Am heutigen Montag vergab die Jury die Preise „Spiel des Jahres 2016“ und „Kennerspiel des Jahres 2016“.

Beim Kennerspiel konnte sich das Legespiel Isle of Syke aus dem Hause Lookout durchsetzen. Das Brettspiel verwies die namhafte Konkurrenz Pandemie Legacy und Time Stories auf die Plätze. Am Ende konnte sich das klassische Brettspiel dann also doch gegen die geschichtsgetriebenen Titel durchsetzen.

„Spiel des Jahres 2016“ wurde das Spiel Codenames. Im Spiel treten zwei Teams gegeneinander an und versuchen sich darin, ausgelegte Wörter möglichst kreativ zu umschreiben. Nicht ganz gereicht hat es für Imhotep und Karuba.

Bei Amazon kaufen