Von
am 27. November 2012

Hitman: Absolution wurde zwar erst letzte Woche veröffentlicht, das hindert Square Enix aber nicht daran, Artworks zum neuen Hitman zu veröffentlichen.

Über Twitter hat Square Enix die Echtheit der Bilder bestätigt. Sie stammen von der Montreal International Game Summit, die dort live erstellt wurden.

Das nächste Hitman-Spiel wird voraussichtlich nicht von IO Interactive (Hitman: Absolution) entwickelt, sondern von Square Enix Montreal.

Laut IO Interactive hat man sich Treyarch und Infinity Ward zum Vorbild genommen, die beide abwechselnd bzw. parallel an Call of Duty-Spielen arbeiten.

EA möchte hingegen, dass Entwickler DICE nicht zur Battlefield-Schmiede wird und begrüßt es daher, dass der Entwickler parallel auch an anderen Spielen arbeitet. So wurde die Entwicklung von Mirror’s Edge 2 mittlerweile über einen ehemaligen Entwickler von DICE bestätigt.

Weitere Infos zu Hitman: Absolution liefert der Test von Alex.

Eines der Artworks zeigt einen Charakter, bei dem es sich nicht um Agent 47 handelt.

[nivo source=”current-post” orderby=”menu_order” effect=”fade” pause=5000]

Dir hat der Artikel gefallen? Zeig es!

Im Fokus